Rosazea

Rosazea

Rötungen und Flushs im Gesicht

Bei der Rosazea (auch Rosacea oder Couperose genannt) handelt es sich um eine entzündliche, meist chonisch verlaufende Hauterkrankung, die vor allem in Gesichtsbereich auftritt. Es kann zu Rötungen, sichtbaren Äderchen, Papeln, Pusteln oder knotigen Verdickungen kommen. Die Rosazea tritt meist im Alter zwischen 30 und 40 Jahren auf und betrifft vor allem Menschen mit hellem Hauttyp.

Nahrungsmittel – und Temperaturabhängigkeit

Die Rosazea zeigt zu Beginn der Hauterkrankung meist anfallsartige Rötungen (sogenannte Flushs) im Gesichtsbereich. Diese Flushs können durch Nahrungsmittel oder – zusatzstoffe, Alkohol (oft Rotwein), äußere Einflüsse wie hohe Temperaturen oder UV – Strahlung, Luftfeuchtigkeit und Anstrengung provoziert werden.

Moderne Therapien bei Rosazea

In der Hautarztpaxis Dr. Reytan beraten wir unsere Patienten ausführlich zur Thematik Rosazea und halten umfangreiche Informationsbroschüren bereit. Medikamentöse Therapien mit Cremes, Gelen und Tabletten stehen zur Verfügung. Die medizinische Kosmetik mit Lymphdrainagen und speziellen Rosazea Facials ergänzt das Spektrum.

Sehr gerne informieren wir Sie hier ausführlich zum Thema Rosazea. Sie haben den Verdacht, dass bei Ihnen eine Rosazea Erkrankung vorliegen könnte? Vereinbaren Sie einfach telefonisch oder online einen Termin in unserer Sprechstunde. Wir freuen uns, Ihnen weiterhelfen zu können.

Wie können wir Ihnen helfen?

4 + 3 = ?